> Wir über uns    > Geschichte

Seit der Gründung 1954 hat sich in unserem Unternehmen einiges getan. Sehen Sie hier einen kurzen Überblick der Firmengeschichte:

1954 Gründung durch Paul Marcik am Standort Ölberggasse
1964 Übersiedelung in die ehemalige Brauerei „Am Fuchsbichl“ mit einer radikalen Modernisierung und Vergrößerung des Geschäftslokales.
1965 Paul Marcik stirbt viel zu früh, woraufhin seine Gattin Gertrude das Unternehmen als Witwenbetrieb weiterführt. Der Sohn, Kurt Marcik, steigt kurz nach seiner Lehrzeit, die er in Garsten verbrachte, in den elterlichen Betrieb ein und legt 1967 die Meisterprüfung ab.
1982 Kurt und Elfriede Marcik werden Gründungsmitglieder der 1a-Installateure.
1983 Kurt Marcik übernimmt den Betrieb von seiner Mutter Gertrude.
1988 Der Betrieb wird nochmals von Kurt und seiner Gattin Elfriede umgebaut, um ihn auf den neuesten Stand zu bringen.
1996 Christoph Marcik, Sohn von Kurt und Elfriede Marcik, absolviert die HTBLA in Vöcklabruck in der Abteilung „Maschinenbau – Installation, Gebäudetechnik und Energieplanung“.
2003 Die Fa. Marcik wird in einer österreichweiten Umfrage zum beliebtesten „Oase Bad-Installateur“ Niederösterreichs gewählt.
2005 Im Oktober wird ein lang ersehnter Wunsch von Kurt und Elfriede Marcik wahr. Das kleine aber feine Installateur-Museum in der Weyrerstraße öffnet seine Pforten.
2006 Ing. Christoph Marcik wird am 4.September 2006 vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt- und Wasserwirtschaft zum "Zertifizierten Solarwärmeplaner" ernannt.
2007 Ing. Christoph Marcik übernimmt den Betrieb in dritter Generation.
2010 KR Kurt Marcik verstirbt am 28. Juli völlig unerwartet, noch bevor er im September offiziell den Berufstitel „Kommerzialrat“ verliehen bekommen sollte.
Öffnungszeiten: Mo-Fr: 8:00-12:00 und 14:00-17:00 – Sa, So: geschlossen                Sitemap          Impressum          Newsletter-Anmeldung